Abnehmen
Abnehmen
Abnehmen

  

 

 

 

Doch Gesundheit ist mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit.

 

AbnehmenEine wichtige Rolle spielt hierbei eine ausgewogene Ernährung sowie solche Faktoren, die mit der Ernährungsweise in enger Verbindung stehen, eine ausreichende körperliche Bewegung und die Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergewichts.
   
Die meisten von uns glauben, ihr Körper bekommt das, was er braucht, durch unsere tägliche Nahrungsaufnahme. Häufig vergessen wir, dass sich in den letzten 50 Jahren Ackerbau und Viehzucht und die Lebensmittel verarbeitende Industrie drastisch verändert haben.
   
Fertiggerichte und Fast Food können übermäßig verarbeitet worden sein, und dadurch kann vieles an guten Inhaltsstoffen fehlen. Frische Produkte werden oft mit Chemikalien behandelt, um ein schnelleres Wachstum und höhere Resistenz gegenüber Schädlingen zu erzielen und sie eine längere Lagerdauer überstehen zu lassen.
   
Sogar der Erde, in der Früchte und Gemüse gezogen werden, kann es aufgrund der modernen Anbaumethoden größtenteils an Nährstoffen mangeln.
Hinzu kommt noch, dass wir immer höherem physischen und psychischen Stress ausgesetzt und von steigenden Umweltverschmutzungen umgeben sind.
   
Ihr Körper muss immer härter arbeiten, um damit Schritt halten zu können, und dies häufig auch noch mit einer mangelhaften Brennstoffzufuhr!
   
Viele Faktoren tragen dazu bei, dass Übergewicht entsteht:
Erbanlagen, ein Stoffwechsel der "auf Sparflamme" läuft, zu wenig Bewegung, zu viel Kummer und Langeweile um nur einige zu nennen.
   
Mit zunehmendem Alter sinkt der Kalorienbedarf und wir neigen zur Gewichtszunahme. Natürlich spielen auch falsche Essgewohnheiten wie unkontrolliertes Naschen zwischendurch und eine zu fettreiche Ernährung eine Rolle, wenn das Gewicht nach oben klettert.
   
Ein bestimmtes Körpergewicht muss noch kein Hinweis dafür sein, dass man ein " Gewichtsproblem " hat! Das Körpergewicht ist immer nur ein relativer Wert. Nicht nur ethnische Faktoren, sondern auch Konstitution und Knochenbau eines Menschen sowie der Lebensstil spielen eine wichtige Rolle.
   
Wenn Sie einen starken Knochenbau haben und vielleicht noch muskulös sind, kann es sein, dass Sie rein rechnerisch über dem Idealgewicht liegen, aber dennoch "gut gebaut" wirken und deshalb auch kein Grund zur Besorgnis vorliegt, weil Knochen und Muskelmasse mehr wiegen als Fett.


   
Weil dies so ist, kann anstelle des "Idealgewichts" auch das "Normalgewicht" als Bezugseinheit genommen werden. Hier sind die oben genannten Faktoren bei der Berechnung schon mit eingeflossen. Entscheidend für die Beurteilung Ihres Gesundheitszustandes in Bezug auf Ihr Körpergewicht, ist letztlich der Körperfettanteil.


Es geht um die Frage, ob Sie zuviel Körperfett haben oder nicht. Zum Beispiel weisen Hautfalten am Unterarm, die dicker als 2,5 cm sind, auf überschüssiges Körperfett hin. Dafür gibt es verschiedene Meßmethoden. Für den Heimgebrauch eignen sich transportable Körperfett-Messgeräte oder Körperfett-Waagen.
   
AbnehmenBleiben Sie fit mit der richtigen Ernährung !
Wenn Sie Ihren Körper fit halten oder erst einmal fit werden lassen wollen, sind die Menge und die Qualität des Brennstoffs, den Sie als Energiequelle benutzen, von großer Bedeutung.
   
Wie beim Autofahren verbrennt guter Brennstoff sauber, während schlechter Brennstoff beim Verbrennen Rückstände hinterlassen kann ! Fast Food und Junk Food können Ihren Körper strapazieren.
   
Menschen, die regelmäßig Sport treiben, müssen sicherstellen, dass ihr Körper mit einer Vielzahl von qualitativ hochwertigen Nährstoffen versorgt wird.
Dies ist deshalb notwendig, weil die aufgenommenen Nährstoffe für Wachstum, Reparaturarbeiten und Energieausstoß erforderlich sind.
   
Wenn Sie zu den Übergewichtigen gehören, sollten Sie nicht nur aus kosmetischen Gründen abnehmen, sondern in erster Linie, um etwas für Ihre Gesundheit zu tun! Denn wer zu viele Kilos mit sich herumschleppt, belastet seinen Körper auf vielfältige Weise. Das macht sich anfangs dadurch bemerkbar, dass man rasch aus der Puste gerät, schnell schwitzt
und leicht ermüdet.
   
Auf lange Sicht begünstigt Übergewicht das Entstehen vieler ernsthafter Erkrankungen. Unter anderem trägt es auf unterschiedlichen Wegen ganz entscheidend zur Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei, die weltweit an der Spitze der Todesursachen stehen. Der gesamte Bewegungsapparat, vor allem Wirbelsäule, Knie- und Hüftgelenke, leidet unter jedem Kilo, das er zusätzlich tragen muss. Verfrühter Verschleiß macht sich dann schmerzhaft bemerkbar.
   
Nicht zuletzt sind Operationen bei Übergewichtigen mit einem größeren Risiko verbunden als bei Normalgewichtigen.
   
Das altbekannte Sprichwort:
 

"Gesunde Menschen haben viele Wünsche, Kranke Menschen nur einen, wieder gesund zu werden"


hat heute mehr denn je Gültigkeit.
 

Denn Gesundheit ist das höchste Gut, das wir haben !

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

Abnehmen